Tignale am Gardasee

Tignale ( Am Gardasee) ist eine kleine Gemeinde im Nordwesten des Gardasee., in der Nähe von Limone im Grenzgebiet zwischen Tremosine und Gargnano und liegt relativ hoch über dem Gardasee. mit zahlreichen herrlichen Aussichtspunkten auf den Gardasee. Aufgrund der hohen Lage von Tignale, ist es von hier aus auch nicht weit zu den Wandergebieten oberhalb des Gardasees, so dass sich vor allem für Wanderfreunde ein Urlaub in Tignale lohnt.Tignale Die Gemeinde besteht aus dem Hauptort Gardola und den Ortschaften: Piovere, Oldesio, Olzano, Aer und Prabione, die sich alle auf der gleichen Hocheben befinden. Besonders sehenswert sind in der Gemeinde Tignale das Zitronengewächshaus "Pra de la Fam", die Kirche St. Zeno in Prabione, sowie natürlich die weithin bekannte Wallfahrtskirche Madonna die Montecastello. Tignale, 600 m über dem See, ein staatl. anerkannter Luftkurort am Gardasee. auf einer terrassenförmig zum See abfallenden Landschaft gelegen und begünstigt durch seine geographische Position, wo Zitrusfrüchte, Oliven, Feigen sowie eine reiche Mittelmeer- und Alpen-Flora gedeihen, verspricht einen angenehmen und erholsamen Urlaub.Eine einladende Panoramastrasse, die an den lieblichen Dörfchen von Gardola (das Zentrum), Piovere, Oldesio, Olzano, Aer und Prabione entlang führt, verbindet die Gegend mit dem See. Die Wallfahrtskirche MONTECASTELLO und die anliegende Eremitage mit bemerkenswerten Spuren der bewegten Gardasee-Geschichte ist ein stetiger Anziehungspunkt für Pilger.